Dr. med. Thomas Bremen
Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

1973 - 1975
Studium der Medizin, RWTH Aachen

1976 - 1979
Studium der Medizin, Universität Bonn
Student im Praktischen Jahr, Städt. Krankenanstalten, Remscheid

1979
Approbation als Arzt

1980
Promotion zum Dr. med., Medizinische Fakultät der RWTH Aachen, magna cum laude

1979 - 1984
Wissenschaftlicher Assistent an der Universitätsfrauenklinik Bonn (Prof. Dr. E. J. Plotz, Prof. Dr. N. Lang)

1983 - 1984
Leitender Laborarzt, Zytologisches Labor, Universitätsfrauenklinik Bonn

1984
Assistent der Frauenklinik, Städt. Klinikum Darmstadt (Prof. Dr. G. Leyendecker)

1985
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe
Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Zytologie

1985 - 1988
Oberarzt der Frauenklinik, Städt. Klinikum Darmstadt (Prof. Dr. G. Leyendecker)

1985 - 1991
Laborarzt des Zytologischen Labors, Städt. Klinikum Darmstadt (Prof. Dr. G. Leyendecker)

1988 - 1991
Leitender Oberarzt und Stellvertreter des Direktors der Frauenklinik des Städt. Klinikum Darmstadt (Prof. Dr. G. Leyendecker)

1992 - 2004
Chefarzt der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe, St. Josef Krankenhaus Haan GmbH

1995
Anerkennung Fachkunde Gynäkologische Exfoliativzytologie

1996
Fakultative Weiterbildung Spezielle Operative Gynäkologie, Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

1997
Fakultative Weiterbildung Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin

1998
Etablierung und Zertifizierung Qualitätsmanagementsystem, St. Josef Krankenhaus Haan GmbH (DIN EN ISO 9001:2000)

1999
European Foundation for Quality Management Training, „TQM-Assessor“

2000
Fachkunde Sonographie der Brustdrüse, Fachkunde Sonographie der Gefäße des weiblichen Genitalsystems

2000 - 2002
Leiter der Arbeitsgruppe Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin, St. Josef Krankenhaus Haan GmbH

2004 - 2008
Gynäkologische Gemeinschaftspraxis
Dr. med. W. Herting, Dr. med. Th. Bremen
Dr. med. Th. Bremen, Krystian Kuboth
Frauenärzte, Institut für Zytodiagnostik, Wuppertal

2009 - 2011
Gynäkologische Gemeinschaftspraxis
Dr. med. Thomas Bremen
Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Gynäkologische Zytologie, Gynäkologische Endokrinologie
Anette Bergmann
Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

seit 2012
Facharzt, MVZ SYNLAB Wuppertal

Mitglied der
Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)

Arbeitsgemeinschaft Zervixpathologie und Kolposkopie (AG CPC)

Arbeitsgemeinschaft zytologisch tätiger Ärzte in Deutschland (AZÄD)

Dr. med. Susanne Herchen
Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

1988 - 1994
Studium der Medizin, Universität Köln

1994
Ärztliche Prüfung, Abschluss des Medizinstudiums, Universität Köln

1995 - 1996
Arzt im Praktikum am St. Josef-Krankenhaus Haan, Gynäkologische und Geburtshilfliche Abteilung, Chefarzt Dr. med. Th. Bremen

1996
Promotion an der Universität Köln
Thema: Die definitive perkutane Strahlentherapie des Prostatakarzinoms

1997
Approbation als Arzt

1997 - 2000
Facharztausbildung am St. Josef-Krankenhaus Haan, Gynäkologische und Geburtshilfliche Abteilung, Chefarzt Dr. med. Th. Bremen

2000 - 2005
Facharztausbildung am Martinus Krankenhaus Langenfeld, Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe, Chefärzte Dres. K. Hördemann und D. Katzwinkel

2005
Facharztanerkennung Gynäkologie und Geburtshilfe an der Ärztekammer Nordrhein

2005 - 2009
Fachärztin am Martinus Krankenhaus Langenfeld, Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe, Chefärzte Dres. K. Hördemann und D. Katzwinkel

2009 - 2015
Niedergelassene Fachärztin am Bergischen Gynäkologie Zentrum Solingen, Leiter M. Jaber

2011
Genehmigung zur Durchführung von Ultraschalluntersuchungen (Brustdrüse transkutan, weibliche Genitalorgane, Schwangerschaftsdiagnostik, Geburtshilfliche Basisdiagnostik) im Rahmen der vertragärztlichen Versorgung

2013
Genehmigung zur Durchführung von Ultraschalluntersuchungen (Ultraschallscreening II. Trimenon) im Rahmen der vertragärztlichen Versorgung

seit 2015
Niedergelassene Fachärztin am MVZ SYNLAB Wuppertal

2017
Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Zytologie

2018
Anerkennung Fachkunde Gynäkologische Exfoliativ-Zytologie

seit 2018
Ärztliche Leitung, MVZ SYNLAB Wuppertal

Mitglied der
Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)

Arbeitsgemeinschaft zytologisch tätiger Ärzte in Deutschland (AZÄD)

Deutschen Gesellschaft für Zytologie (DGZ)

Dr. med. Roland Hansen
Facharzt für Labormedizin


1983 - 1988
Studium der Medizin an der Freien Universität Berlin mit Promotion „summa cum laude“

1989 - 2000
Weiterbildung zum und Facharzt für Laboratoriumsmedizin am Institut für Klinische Chemie und Biochemie (Direktor: Prof. Dr. E. Köttgen), Universitätsklinikum Rudolf Virchow (seit 1997 Institut für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie der Charité)

2001 – 2004
Leitender Oberarzt am Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin, Klinikum Stuttgart, Schwerpunkt Hämostaseologie

2004 – 2010
Leitender Arzt Zentrallabor im Kölner St. Vinzenz Hospital und Krankenhaus der Augustinerinnen, Gemeinschaftspraxis Dr. Stein und Partner

2011 – 2015
Ärztlicher Leiter Labordiagnostisches Zentrum des Universitätsklinikum Aachen

seit 2016
Ärztlicher Leiter, MVZ SYNLAB Leverkusen